400 Schülerinnen und Schüler machten sich auf den Weg

Die Bonifatiusschule am Aschenberg führte die Aktion "Zu Fuß zur Schule" durch. Die täglichen Stempel auf dem Schulwegpass und ein Abschlussgeschenk lockten. So setzten sich jeden morgen, vom 4.9 bis 15.9.2017, vor und nach der Schule 400 Kinder in Bewegung und liefen ihren Schulweg. Das Auto konnte endlich mal stehen bleiben! Taxiservice Mama oder Papa konnten entspannt zu Ende frühstücken!

"Wir haben uns mit mehreren Kindern getroffen und sind alle zusammen gelaufen. Das war immer lustig!", berichtet Leon aus der 2. Klasse. Marie fügt hinzu: "Wir hatten richtig viel Zeit zum reden!"

Auch den Lehrerinnen und Lehrern der Bonifatiusschule war bereits vor den Sommerferien klar, diese Aktion wird wiederholt! Daher war der Termin schon festgehalten, bevor sich weltweit die Schüler am Veranstaltungstag in Bewegung setzen.

"Die Schüler/innen kommen viel ausgeglichener in der Schule an, sie haben die frische Luft genossen und sich schon bewegt, bevor die Schulstunden beginnen", freut sich Frau Fehrenbach, Sportfachleiterin der Bonifatiusschule. "Positiver Nebeneffekt der Aktion ist natürlich, dass die Parksituation morgens wesentlich entspannter ist und man sich nicht um die Kinder sorgen muss, dass sie zu Schaden kommen zwischen all den parkenden und losfahrenden Autos."

Nun heißt es nur noch durchhalten und weiterlaufen, auch wenn nicht jeden Morgen ein Stempel winkt. Denn Bewegung tut gut!

62 motivierte Schüler und Schülerinnen der Bonifatiusschule Fulda finden sich mit ihren Eltern und weiteren Fans am 10.9.2017 vor der Feuerwache ein. Alle sind gekommen, um beim Mini-Marathon mitzulaufen und die Schule zu vertreten.

Frau Fehrenbach, die Sportfachleiterin begrüßt die Sportler/innen und ihre Eltern und erklärt kurz den Ablauf des Mini-Marathons.

Bevor alle Beteiligten in Richtung Stadion gehen, werden noch Kappen an die Kinder verteilt und Fotos gemacht. Mit dem Schlachtruf "Boni voran" werden die Läufer/innen eingestimmt. Um 9 Uhr fällt der Startschuss im Stadion und alle Kinder setzen sich aufgeregt in Bewegung.

Die begeisterten Sportler/innen der Bonifatiusschule kommen nach 2,5 km kaputt aber glücklich durchs Ziel gelaufen!

Vielen Dank, dass ihr mitgelaufen seid! Ihr habt die Bonifatiusschule ganz toll vertreten!

In diesem Sinne: "Boni voran!"

Minimarathon2017Minimarathon2017 1

Nach einer ebenso sportlichen wie ereignisreichen Projektwoche wurde der 50. Geburtstag der Bonifatiusschule Fulda am Samstag mit einer großen Geburtstagsparty beschlossen.

7

An diesem Tag fand die Veranstaltung unter freiem Himmel zunächst auf dem Kunstrasenplatz der Schule statt. 1. Konrektorin Sonja Wollrath begrüßte alle Festgäste und die neue Schulhymne trug zur weiteren guten Laune der Kinder, Eltern und den Freunden der Schule bei.

Stolz überreichte der Fachberater des Staatlichen Schulamtes Sebastian Herbert das Zertifikat für Bewegung und Wahrnehmung. Die Schüler erklärten ihm genau, wo überall sie sich bewegen, nämlich nicht nur dort, wo alle Menschen Bewegung vermuten, nämlich auf dem Pausenhof, in der Turnhalle und auf dem Sportplatz, sondern sie nannten auch den Klassenraum, die Arbeitsgemeinschaften wie Zirkus, Zumba, Sport und Spiel und Judo oder auch viele Ausflüge wie den jährlichen Crosslauf beim Gerloser Häuschen.

12543

Nach der Verleihung dieser Urkunde durften die Kinder wieder ihr Können darbieten. Zauberlehrling Leon Krüner verblüffte seine Zuschauer mit Magie, als er aus einer verschlossenen Truhe wieder mit seinem Bruder Tim auftauchte. In ihren Bann zogen auch die Zirkus- und Percussionskinder mit Ullich Steybe und Angela Bandel sowie die Zumba-Mädchen mit Romy Neubert das Publikum. An diesem Tag war der Höhepunkt das Stand-up-Theater-Stück der Klasse 4d. Damit verabschiedeten sie sich von ihrer Schule, der Bonifatiusschule Fulda, und ihren Lehrerinnen Viktoria Wiens und Dorothee Haubs, die das Stück mit ihnen einstudiert hatten.

Nach dieser abwechslungsreichen Eröffnung war die Party offiziell eröffnet. Alle Lehrerinnen und auch die Betreuung hatten verschiedene Spielstationen überall auf dem Schulgelände verteilt. Da war für jeden etwas dabei. Es gab Eierlauf, Tanz, Sackhüpfen, Rätsel, Bowling, Wasserspiele, Kinderschminken, eine Button-Maschine, Dosenwerfen und Vieles mehr.

Musikalisch wurden alle Gäste vom Musikverein 1894 Fulda-Horas stimmungsvoll unterhalten. Die Elternschaft hatte bereits morgens Kuchen gebacken und Obst geschnitten, so dass alle Gäste sich mit Kuchen stärken und mit Obstsalat erfrischen konnten. Bei der Verköstigung der vielen Besucher wurden sie von Patrick Franz und seinem Team von Nahkauf Schaurich tatkräftig unterstützt.

9

Einige Kinder überlegen heute bereits, wie sie den 51. Geburtstag ihrer Bonifatiusschule Fulda feiern können. Einhellige Meinung der Besucher: „Das war ein tolles Fest.“

68