MCL4 400x300

MCL2 400x300

Die Mannschaft der Bonifatiusschule Fulda wird Vizemeister der Mini-Champions-League. Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft und vielen Dank den Trainern und vielen Unterstützern!!!

Hier ein Bericht von Leonie Schäfer und Philipp Übelacker:

Am Donnerstag, dem 12.03.2015, fand die Rhön Sprudel Mini-Champions-League statt.

Natürlich waren wir dabei, als der FC  Bayern München, für uns standen auf dem Feld: Denis Stadler, Tim Gomolko, Fabian Born, Justin Durin, Aaron Etzel, Alexsander Kabetzki, Linus Leibold und Jonas Nitz.

Die ersten beiden Spiele, die wir bestritten, waren gegen Manchester City und den FC Porto, wo wir jeweils Null zu Null spielten.

Aber dann zeigten wir, was wir können. Im Spiel gegen Borussia Dortmund ging es um alles, aber wir gewannen auch souverän mit Eins zu Null durch das Tor von Aaron Etzel.

Somit waren wir im Halbfinale. Das Spiel gegen Basel war sehr spannend. Nach dem Eins zu Null durch Jonas Nitz war das Spiel noch nicht gewonnen, denn Basel schaffte den Ausgleich zum Eins zu Eins. Aber ein Unentschieden reichte uns nicht, wir wollten gewinnen. Durch Jonas Nitz schafften wir das auch: Zwei zu Eins. Somit waren wir im „FINALE“ gegen den FC Porto. Nach dem Führungstreffer in der zweiten Minute durch Tim Gomolko waren unsere Gegner echt schockiert. Dennoch schossen sie das Eins zu Eins. So ging es in das Siebenmeterschießen. Den ersten Ball hielt unser Supertorhüter Denis Stadler. Sogleich verwandelte Justin Durin. Leider sah es danach nicht gut für uns aus denn nach zwei verschossenen Siebenmetern gewannen unsere Gegner mit Vier zu Drei und wir errangen mit einer Superleistung den zweiten Platz.

Besonders erwähnenswert war auch unser lautstark anfeuernder FC BAYERN FANCLUB.

Bericht und Video der Fuldaer Zeitung

Hier ein Bericht der Schulreporterin Amalia aus der Klasse 4a:

Alle Kinder der Bonifatiusschule Fulda führten in der Turnhalle (T2) den Kindersprint durch und rannten eine kurze Strecke. Manche brauchten viel Zeit, manche weniger. Die schnellsten Kinder erreichten sogar eine Zeit unter 5 Sekunden! Unglaublich! Mit einem Computer wurde die Zeit berechnet. Dann wurde ein Zettel ausgedruckt, auf welchem die genaue Zeit stand. Es gab 3 Zettel mit 3 verschiedenen Bildern: Einen Smiley, einen Warenkorb und ein Geschenk. Wenn du 3 mal einen Warenkorb oder ein Geschenk hattest, konntest du es in den Geschäften gegen eine kleine Überraschung umtauschen. Am Samstag, dem 07.03.2015, war das Finale im Emailierwerk in Fulda. Es gab viele Gewinne: T-Shirts, Brotdosen, Turnbeutel … Außerdem konnte man einen Pokal gewinnen!!! Ein Mädchen aus unserer Schule, aus der Klasse 4d, Emily, gewann den 3.Platz. Julia aus der 4c erreichte den 2. Platz.

Es machte allen viel Spaß.

Und noch ein Tipp für das nächste Jahr: Trainieren, trainieren und nochmals trainieren!

Dann haben die Gegner keine Chance! Außerdem: Es ist eigentlich egal, ob man gewinnt oder nicht. Die Hauptsache ist, dass  man  richtig viel Spaß hatte.

Unsere Platzierungen unter den drei schnellsten TeilnehmerInnen:

1. Klassen Jungen 1. Platz Martin Wyrwol, 2. Platz Julian Herbert

1. Klassen Mädchen 3. Platz Alice Faist

2. Klassen Jungen 3. Platz Andreas Sauer

2. Klassen Mädchen 3. Platz Marjan Afzali

3. Klassen Jungen ---

3. Klassen Mädchen 2. Platz Jana Necovski

4. Klassen Jungen ---

4. Klassen Mädchen 2. Platz Julia Spanberger, 3. Platz Emily Mittelstein

Kindersprint4 400x300

Kunterbuntes Treiben an der Bonifatiusschule Fulda

Am Samstag, den 11.7.2015, fand das Schulfest der Bonifatiusschule Fulda unter dem Motto „Wir bewegen Schule“ zugunsten der Aktion „Ein Herz für Kinder“ statt.

Nach einem Begrüßungslied durch den Schulchor folgten eine einleitende Rede von Herrn Pilz, dem Schulleiter, und zwei Tänze der Zumba-AG. Abgerundet wurde das Eröffnungsprogramm durch die Zaubershow von Leon Krüner, der ab diesem Sommer die erste Klasse der Bonifatiusschule besuchen wird.

Anschließend konnten alle Kinder sich an verschiedensten Spiel- und Bastelstationen austoben und insgesamt neun Stempel auf ihren Laufkarten sammeln. Wer also zielsicher beim Dosenwerfen, geschickt beim Sackhüpfen und kreativ beim Basteln war, konnte am Ende mit seiner fertig gestempelten Herzkarte noch einen Zusatzpreis gewinnen.

Für das leibliche Wohl zwischen den ganzen Aktionen sorgte das Team vom nahkauf Schaurich aus Horas, die sich ebenfalls durch das Sponsoring von 500 T-Shirts und 1000 Sachpreisen für die Tombola am Schulfest der Bonifatiusschule beteiligten.

Ein Highlight der Veranstaltung war sicherlich der Ballonwettbewerb. Jeder, der wollte durfte seinen roten Luftballon gemeinsam in die Lüfte steigen lassen. Dazu stellten sich alle in Herzform auf. Gespannt erwarten die Schülerinnen und Schüler die rückläufigen Postkarten, die verraten, wie weit die Ballons geflogen sind.

Nachdem die Klasse 4b der Bonifatiusschule ein Musical aufgeführt hatte, wurde der Tag durch den Auftritt von Kelechi Onyele, Star-Coach aus Frankfurt,  gekrönt. Er trainierte mit den zahlreichen Besuchern einen Flashmob ein, der gemeinsam auf dem Sportplatz getanzt wurde, bevor das Schulfest mit der Selfiestation mit dem Starchoreographen seinen Ausklang fand.

Schulfest1

Unterkategorien