Beim Völkerballturnier, welches am 15.02.19 statt fand, spielten alle 4. Klassen gegeneinander. Das Turnier findet jedes Jahr für die 4. Klassen statt. Bevor das Spiel begann, haben wir ein Spiel zur Aufwärmung gespielt. Wir haben Hampelmann gemacht und wir mussten auf der Stelle laufen. Die Klassen 4b, 4a, 4d, 4c traten bei dem Turnier gegeneinander an. Alle Klassen hatten zuvor im Sportunterricht viel trainiert. Die drei besten Klassen erhielten einen Pokal. Jede Klasse bekam eine kleine Süßigkeit. Die viertbeste Klasse erhielt einen Trostpreis. Die 4d war die einzige Klasse, die bei einem Spiel alle vier Stangen abgeworfen hat. Die 4d erreichte den 3. Platz. Die 4a erreichte den 2. Platz und die 4b erkämpfte sich den 1. Platz. Alle Kinder strengten sich an und hatte viel Freude bei dem Spiel. Am Ende gab es eigentlich keinen Verlierer, weil jeder was bekam.
Von den Schulreportern Gabriel, Alex und Asal

                                            

Wann: Samstag, 30.03.2019

            10.00-15.00 Uhr

Wo: Betreuung Bonifatiusschule

Standgebühr: Kuchen und/oder Geldspende

Kleidung für Kinder, Spielzeug, uvm.

Bei schönem Wetter findet der Flohmarkt rund um das Gebäude statt, dann bitte eigene Tische mitbringen.

Anmeldung/Informationen

0661/1023281 oder persönliche Rücksprache mit dem Betreuungsteam

Die Nikolausaufführung

Am 6.12, dem Nikolaustag, hatten alle vierten Klassen eine Aufführung für die anderen Klassen einstudiert und präsentiert. Die vierten Klassen und die Kinder aus der Gitarren-AG hatten sich darauf gut vorbereitet. In der zweiten Stunde wurde das Nikolausmusical für die dritten Klassen aufgeführt. Nach der ersten Hofpause durften sich die erste und die zweite Klasse das Musical anschauen. Vor der Aufführung sprach der Schulleiter, Herr Pilz, einige Sätze. Danach waren die Kinder der Gitarren AG an der Reihe und präsentierten einige schöne Weihnachtslieder. Anschließend gingen die vierten Klassen auf die Bühne. Zuerst kam eine Schülerin mit einem Mikrofon nach vorne und berichtete den Zuschauern über das Leben des Bischofs Nikolaus, der vor vielen Jahren wirklich gelegt hat. Dann begann das Stück und die ersten Schauspieler kamen auf die Bühne. Sie spielten Kinder, die von einer Hungersnot berichten. Direkt danach kam ein Song und alle Kinder auf der Bühne sangen mit und machten Bewegungen dazu. Das Lied hieß: ,,Nur ein Wunder kann uns retten.“ Danach kam auch ein Kind, welches den Nikolaus spielte, auf die Bühne. Der Nikolaus konnte den hungrigen Menschen schließlich helfen. Die Menschen bekamen Getreide, das auf einem fremden Schiff geladen war. So erzählt es auch die Legende.

Bei der zweiten Aufführung durften andere Kinder die Rollen der Schauspieler übernehmen.

Es kamen diese Songs in folgender Reihenfolge im Musical vor:

  1. Nur ein Wunder kann uns retten
  2. Lieber guter Nikolaus
  3. Hab Erbarmen
  4. Alles wird gut
  5. Applaus für den Nikolaus 
  6. Von den Schulreportern George 4c, Michael 3b und Michael 4b

 

Der Glasbläser

Der Glasbläser besuchte am Freitag, den 16.11.2018, unsere Schule und stellte sein spannendes Handwerk vor. Er begann seine Vorführung damit, eine Glasstange über ein Feuer zu halten. Dabei wurde das Glas sehr heiß und flüssig, wodurch es verformt werden konnte. Er nahm die Glasstange und formte sie zu einer Kugel. Anschließend formte er daraus einen Blumenschwan. In den hohlen Blumenschwan füllte er dann Wasser ein. Danach steckte er ein Stückchen Krepppapier in den Blumenschwan. Das Wasser im Blumenschwan nahm die Farbe des Krepppapiers auf, was sehr schön aussah.

Jede Klassenstufe durfte dem Glasbläser eine Schulstunde lang zuschauen. Es war auf jeden Fall sehr spannend.

Im Anschluss durften wir uns auch ein Souvenir beim Glasbläser kaufen. Besonders beliebt war dabei auch das „Scherzglas“. Das Glas war sehr lustig, weil man zuerst gar nicht erkennen konnte, dass dort eine doppelte Glasschicht war, weshalb man das Glas nicht leer trinken konnte. Es gab auch einen „Scherzschwarm“. Mit diesem Schwan konnte man andere Kinder oder sich selber nass spritzen. Ich habe mir auch ein paar schöne Souvenirs gekauft.

Vom Schulreporter Gabriel J  

   

Das Spielefest

Einige Kinder der 4. Klassen der Bonifatiusschule haben an einem Spielefest teilgenommen.

Beim Spielefest nahmen insgesamt 17 Schulen teil. Es gab zwei Teams von jeder Schule. Die Kinder mussten verschiedene Aufgaben bewältigen: z.B Weitwurf mit Medizinbällen oder Weitsprung. Wir durften auch zwischen den Spielen mehrmals Pausen machen. Es gab auch einen Staffellauf. Frau Wiens hatte Team 1 und Frau Traber hatte Team 2. Wir haben uns sehr angestrengt! Die Teilnahme am Spielefest hat uns viel Spaß gemacht. Jedes Team bekam eine Urkunde. Die besten haben auch einen Pokal bekommen.

Von Schulreporter Gabriel und Asal 4d    

  

Das Senckenberg Museum

Die Klasse 4c fuhr am 12.11.18 zum Senckenberg Museum nach Frankfurt. Wir trafen uns um 8:30 am Vorplatz beim Bahnhof in Fulda und gingen dann um 8:40 zum Gleis 8. Fünf Minuten später kam der Zug und wir stiegen ein. Nach einer Stunde und ungefähr 30 Minuten kamen wir im Frankfurter Hauptbahnhof an. Wir liefen vom Bahnhof bis zum Senckenberg Museum Auf dem Weg sahen wir tolle Kunstwerke, die wir hier in Fulda nicht finden. Als wir nach ungefähr 10-15 Minuten ankamen, waren die meisten von uns schon erschöpft. Wir hatten uns einige Tage zuvor in Gruppen aufgeteilt und warteten beim Eingang auf die Führung. Als die Museumsangestellte ankam, gingen wir in den 1. Stock. Uns wurde ein Schimpanse vorgestellt. Wir gingen in den 2. Stock und sahen uns ein menschliches Skelett zum Vergleicht an. Danach sahen wir uns die ausgestorbenen Tiere an. Denn es gibt da sehr viele Kreaturen hinter einer großen Vitrine, die vor unsere Zeit gelebt haben und in unsere Zeit leben. Eine Weile später gingen wir in den untersten Stock und betrachteten einige Dinosaurierknochen. Dann war die Führung zu Ende und wir machten noch ein Gruppenfoto. Später gingen wir ins Erdgeschoss und begannen mit unserer Rally durch das Museum. Die erste Aufgabe bestand darin, Vögel die unsere Kleidungsfarbe haben, zu finden und genau anzuschauen. Dann mussten wir andere Tiere im ersten Stock finden. Anschließend mussten wir in den 2. Stock. Dort mussten wir einige Fische finden mit den Anfangsbuchstaben: A, W, S, S, E, F. Dabei mussten wir auch einen Seeteufel finden. Eine weitere Aufgabe bestand darin, ein Insekt zu finden, welches uns interessiert und einen Steckbrief über diese Insekt zu schreiben. Wir lernten dabei sehr viel.

Als wir fertig waren, gingen wir zum Bahnhof. Auf dem Rückweg entdeckten wir Wände mit Graffiti. Wir fuhren mit dem Zug nach Fulda. Um 16:00 holten unsere Eltern uns ab und fuhren mit uns nach Hause.

Es war ein sehr schöner Tag.

Von den Schulreportern George und Dominik!

Unterkategorien